Der Weg des Prosciutto – die Produktionsphasen

Was einmal ein guter Prosciutto di San Daniele werden will, hat nicht nur einen langen Weg der Reife zu gehen, …

Schinken
Produktion

Was einmal ein guter Prosciutto di San Daniele werden will, hat nicht nur einen langen Weg der Reife zu gehen, sondern muss sich auch an ziemlich strikte Regeln halten. In unserer neuen Serie zeigen wir euch die Schritte von der einfachen Schweinekeule bis zum genussvollen Prosciutto di San Daniele, der sich sein Siegel verdient hat.
PHASE 1 – DIE ERSTE PRÜFUNG

Wenn die Keulen innerhalb 48 Stunden nach der Schlachtung in San Daniele del Friuli ankommen, müssen sie mindestens 12 Kilogramm aufweisen und werden sofort der ersten Konformitätskontrolle unterzogen. Dabei bleibt den ausgewählten Keulen ihr berühmter Spitzfuß „Zampino“ erhalten.