Gesund geniessen

Der Weihnachtsspeck muss weg! Aber heißt das gleichzeitig Abschied von Genuss und Freude? Wir finden: Nein! Und wir haben auch …

Menschen
gesund_geniessen_01

Der Weihnachtsspeck muss weg! Aber heißt das gleichzeitig Abschied von Genuss und Freude? Wir finden: Nein! Und wir haben auch zwei Experten gefunden, die der gleichen Meinung sind: TV-Fitnessdoktor Ingo Froböse und Radiokoch Helmut Gote.

Jedes Jahr das Gleiche: den genussreichen Schlemmerfesttagen folgt der Schwur, den angefutterten Speck möglichst schnell wieder loszuwerden. Das Zauberwort heißt Diät, und Genuss scheint erstmal ausgeschlossen.

Dabei sind Genuss und Gesundheit doch gar keine Widerspruch – dass weiss man als Genussexperte sowieso. Aber nichtmal Genuss und Abnehmen sind einer, wenn man dem neuen Konzept von Sportprofessor Ingo Froböse und Radiokoch Helmut Gote folgt.

Ran an den Speck

Ran an den Speck: So heißt der neue Ratgeber von Froböse und Gote ganz eindeutig zweideutig. Die beiden versprechen in ihrem neuen Ratgeber nichts weniger als die „leckerste Diät der Welt“. Genießen und abnehmen, das soll funktionieren, wenn man ein paar Regeln beherzigt.

Das Konzept ist eigentlich ganz einfach. Wer mehr Kalorien verbraucht, als er isst, nimmt ab. Statt sich nun neben mehr Sport noch mit klassischer Diätkost zu kasteien, empfehlen Froböse und Gote mehr Spaß und bewussten Genuss mit besserer Qualität der Lebensmittel. “Und plötzlich reichen auch 10 Prozent weniger, weil nicht mehr nur die Menge, sondern vor allem auch die Qualität und der Geschmack Befriedigung bringen,” sagt Helmut Gote, der bei seinen Kochshows mehr für Butter, Fett und Sahne bekannt ist als für kalorienarme Diätkost.

Und weil Genuss den Spaß bringt, gerne weiter zu machen, statt zu leiden, stehen auf diese Weise die Chancen gut, zwar langsam, aber dafür kontinuierlich abzunehmen und sein Gewicht dann auch zu halten.

Diät-Genuss mit Prosciutto

Klingt das nicht nach einem Konzept, für dass der Prosciutto di San Daniele wie gemacht ist? Schließlich steht beim Prosciutto di San Daniele neben dem hohen Nährwert und der hervorragenden Verdaulichkeit vor allem der Genuss im Vordergrund. Und er ist ein ganz natürliches Produkt, bei dem Keulen von nach strengen Regeln aufgezogen Schweinen nur mit Salz, handwerklicher Liebe, Geduld und der besonderen Luft von San Daniele del Friuli zu einem besonderen Genuss heranreifen.

Wer den Prosciutto di San Daniele kennt, hat sicher schon einmal erfahren, was Professor Froböse so ausdrückt: „… die Reduktion beim Essen auf Kalorien, Vitalstoffe und Nährstoffe ist mir mittlerweile auch viel zu wenig. Ich geniesse nun auch das Schmelzen der Schokolade. Ich reduziere den Rotwein nicht mehr auf Antioxidantien, sondern auch da wird mir der Ausbau im Barrique bedeutsamer.“

Und das ist beim Prosciutto nicht anders. Aber wem erzählen wir das. Als Genussexperten wissen Sie das doch am besten.